Hofgeschichten: Weihnachts-Folge im SWR

Hofgeschichten: Weihnachts-Folge im SWR

Die neuste Folge „Hofgeschichten“ ist da!

Folge 5: Wintereinbruch & Weihnachten im Stall

Der plötzliche Wintereinbruch brachte einige Herausforderungen mit sich. Gar nicht so leicht, den Stallumzug, die Weihnachtsvorbereitungen und die täglichen Arbeiten unter einen Hut zu bringen. Das Lesen der Weihnachtsgeschichte mit den Kindern ist für Andrea da eine willkommene Abwechslung gewesen.

Viel Spaß beim Ansehen!

Abonniert unseren Newsletter, um immer die neusten Einblicke in die tiergestützte Arbeit und aktuelle Geschehnisse auf unserem
Hof zu erhalten!



Einladung zum Infotag 2023

Einladung zum Infotag 2023

Du interessierst dich für tiergestützte Arbeit mit Bauernhoftieren? Dann sei unbedingt dabei!

Am 30. September 2023 wird der 1. Infotag bei uns auf dem Hof stattfinden, bei dem du die faszinierende Welt der tiergestützten Intervention mit Bauernhoftieren hautnah erleben kannst! 🐮🐷🐔

An diesem Tag kannst du unsere Arbeit und Tiere kennenlernen und bekommst einen Einblick, was unsere Fachkraftweiterbildung für tiergestützte Intervention mit Bauernhoftieren für dich bereithält.

Wir nehmen uns Zeit, dir alles zu zeigen, zu erklären und deine Fragen zu beantworten! Es ist der erste Infotag dieser Art auf unserem Hof und wir freuen uns schon sehr darauf, dich vielleicht begrüßen zu dürfen!

Aber bitte beachte: Es können maximal 20 Personen teilnehmen – deshalb melde dich bitte bei Interesse schnell an:

Warum Bauernhoftiere?

Bauernhoftiere sind pädagogische Naturtalente und bieten einzigartige Möglichkeiten in der tiergestützten Arbeit. Egal ob Schaf, Schwein, Kuh oder Huhn – sie alle bringen ihre ganz eigenen Fähigkeiten mit und fördern auf ihre Art und Weise das Lernen und die Entwicklung von Menschen.

Warum Fachkraft werden?

Als Fachkraft für tiergestützte Intervention mit Bauernhoftieren hast du eine sinnstiftende Tätigkeit, die anderen hilft und wertvolle Erfahrungen ermöglicht. Gleichzeitig bietet die Arbeit dir den engen Kontakt zu Mensch und Tier und ist eine innovative Möglichkeiten, deinen landwirtschaftlichen Betrieb zukunftsorientiert auszurichten.

Der Infotag wird dir einen Einblick in unsere Arbeit und die vielseitigen Möglichkeiten der tiergestützten Intervention mit Bauernhoftieren geben. Melde dich am besten direkt an, denn die Plätze sind begrenzt!

Infotag 2023: Tiergestützte Arbeit mit Bauernhoftieren

Datum: 30.09.2023
Uhrzeit: 09:30 – 14:30 Uhr
Personen: max. 20
Ort: Bauernhof Göhring, Riedbachstraße 3, 88512 Rulfingen

Wir freuen uns auf dich!

Andrea und das Team von „Bauernhoftiere bewegen Menschen e.V.“

Abonniert unseren Newsletter, um immer die neusten Einblicke in die tiergestützte Arbeit und aktuelle Geschehnisse auf unserem
Hof zu erhalten!



Tiergestützte Therapie im RegioTV

Tiergestützte Therapie im RegioTV

Video ansehen: Ein Einblick in die tiergestützte Arbeit

Regio-TV-Reporterin Isabell Janson hat bei uns vor Ort einen Blick in die Welt der tiergestützten Therapie mit Bauernhoftieren geworfen. Sie konnte besondere Atmosphäre bei uns auf dem Hof hautnah erleben. Dabei durften unsere Tiere – wie immer – aktiv die Interaktion mitgestalten, statt nur als passive Teilnehmer zu agieren.

Denn aus Überzeugung wollen wir, dass die Persönlichkeit von Mensch und Tier in den Kontakt einfließt, damit sich die Beziehung positiv auf die persönliche Entwicklung und das Wohlbefinden auswirken kann.

Tiergestützte Therapie nach dem Motto „Bauernhoftiere bewegen Menschen“

Auf unserem Hof in Rulfingen öffnet sich eine ganz besondere Welt der tiergestützten Therapie. Unter dem Leitmotiv „Bauernhoftiere bewegen Menschen“ bietet unser gleichnamiger Verein die einzigartige Möglichkeit, Mensch und Tier auf eine besondere Weise zu verbinden.

Tiergestützte Intervention: Viel mehr als man auf den ersten Blick vermuten würde

Tiergestützte Intervention ist kein neues Konzept, doch unsere Umsetzung bringt eine frische Perspektive in dieses Feld: Wir setzen auf eine unkonventionelle Art von tiergestützter Therapie, die auf dem Bauernhof stattfindet. Hier bei uns kommen nicht die klassischen Therapietiere wie Hunde oder Pferde zum Einsatz, sondern echte Bauernhoftiere wie Schafe, Schweine, Kühe und Hühner.

Einzigartige Beziehung zwischen Mensch und Tier

Bei unserer Arbeit ist uns wichtig, dass eine besondere Verbindung zwischen den Tieren und den Menschen entstehen kann – frei von Druck und Zwang. Die Tiere auf dem Bauernhof sind dabei viel mehr als nur Begleiter – sie sind Spiegel, Pädagogen, Therapeuten und Freunde zugleich. Unsere Tiere unterstützen nicht nur Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung, sondern bringen auch Menschen mit besonderen Bedürfnissen oder Senior*innen Freude und Unterstützung.

Unser Ziel: Eine besondere Art der Therapie

Unsere Arbeit im Verein „Bauernhoftiere bewegen Menschen e.V.“ setzt auf eine innovative und herzliche Form der tiergestützten Therapie. Durch den Einsatz von Bauernhoftieren wird eine einzigartige Verbindung zwischen Mensch und Tier geschaffen, die nicht nur therapeutisch wirken kann, sondern auch eine Quelle der Freude und des Wohlbefindens ist. Die Arbeit des Vereins zeigt eindrucksvoll, wie Tiergestützte Intervention in einer völlig neuen Dimension erlebt werden kann.

Wenn auch du mehr über den etwas anderen Therapieansatz mit Rind, Schaf, Huhn & Co erfahren möchtest, schau dich gern auf der Website um oder besuche unsere Verein „Bauernhoftiere bewegen Menschen e.V.„.

Andrea und das Team von „Bauernhoftiere bewegen Menschen e.V.“

Abonniert unseren Newsletter, um immer die neusten Einblicke in die tiergestützte Arbeit und aktuelle Geschehnisse auf unserem
Hof zu erhalten!



Auszeichnung für unser innovatives Konzept

Auszeichnung für unser innovatives Konzept

Wunderbare Neuigkeiten! Unser Biolandhof Göhring wurde kürzlich mit dem renommierten Förderpreis „Beste Bio-Betriebskonzepte Baden-Württembergs“ in der Kategorie „Alternative Konzepte“ ausgezeichnet. 🧡

Wir sind dankbar dafür, dass unser Konzept der tiergestützten Therapie mit Bauernhoftieren gewürdigt wurde. Diese Anerkennung erfüllt uns wirklich mit Stolz und bestätigt unsere Leidenschaft und unser Engagement.

Es ist kaum zu glauben, aber schon seit über zwölf Jahren arbeiten wir mit Behinderteneinrichtungen zusammen, um Menschen durch den Kontakt mit unseren speziell geschulten Bauernhoftieren und die Erlebnisse auf dem Hof nicht einfach nur zu beschäftigen, sondern sie körperlich und emotional zu bewegen. Und das motiviert uns jeden Tag aufs Neue!

Gleichzeitig hat unser innovatives Konzept in einer Gesellschaft, die immer mehr altert, eine wichtige Bedeutung und kann zudem auch zur Sicherung der bäuerlichen Existenz beitragen. 🧑‍🌾

Dass wir jetzt diese großartige Würdigung vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg für unsere Arbeit erhalten, ist wirklich etwas Besonderes. Es ist immer schön zu wissen, dass unser Tun wahrgenommen und wertgeschätzt wird.

Wir möchten aber nicht nur unsere Freude mit euch teilen, sondern auch Danke sagen. Ohne euch, euer Interesse und eure Unterstützung gäbe es unseren Verein und auch die Fachkraft-Weiterbildung nicht!

Eure Andrea und das Team von „Bauernhoftiere bewegen Menschen e.V.“

Abonniert unseren Newsletter, um immer die neusten Einblicke in die tiergestützte Arbeit und aktuelle Geschehnisse auf unserem
Hof zu erhalten!



In liebevoller Erinnerung an Max

In liebevoller Erinnerung an Max

Liebe Leserinnen und Leser,

mit schwerem Herzen möchten wir euch heute von einem schmerzlichen Verlust berichten. Unser geliebter Hund Max hat vor Kurzem die Regenbogenbrücke überquert. Max war mehr als nur ein Hund für uns – er war ein Familienmitglied und ein unverzichtbarer Teil unseres Teams auf dem Hof.

Max war bekannt für sein fröhliches Wedeln und sein begeistertes Gebell, mit dem er jeden herzlich willkommen hieß. Seine liebenswerte und offene Art zauberte uns oft ein Lächeln ins Gesicht und schaffte eine positive Atmosphäre. Viele von euch haben sicherlich unvergessliche Momente mit Max erlebt und werden ihn lange in Erinnerung behalten.

Als mein erster Hund hatte Max einen besonderen Platz in unseren Herzen. Er begleitete uns auf Schritt und Tritt, während unsere Kinder heranwuchsen, und war immer an unserer Seite bei der täglichen Arbeit auf dem Hof. Max liebte es, Zeit mit Mensch und Tier zu verbringen, selbst als sein Alter langsam sichtbar wurde. Sein Charme und seine Lebensfreude blieben unvermindert. Manchmal sorgte er für kleine Überraschungen, wie den Diebstahl eines Kuchens von unserer Nachbarin, der eigentlich zum Abkühlen draußen stand. Max war einfach ein liebenswerter Schelm.

Doch dann nahm Max‘ Gesundheit plötzlich rapide ab. Innerhalb von nur drei Tagen verließ er uns für immer. Seither herrscht eine Stille auf dem Hof, in der das fröhliche Bellen von Max fehlt. Eine Leere ist entstanden, die uns alle tief berührt.

Max, du fehlst uns unendlich! Du warst nicht nur ein Hund, sondern ein treuer Begleiter und Seelenverwandter. Dein Platz in unseren Herzen wird immer bestehen, und deine Spuren werden auf unserem Hof weiterleben.

 

In tiefer Dankbarkeit für die wundervollen Jahre, die wir mit Max verbringen durften, verabschieden wir uns von unserem geliebten Freund.

Andrea und das Team von „Bauernhoftiere bewegen Menschen e.V.“

Abonniert unseren Newsletter, um immer die neusten Einblicke in die tiergestützte Arbeit und aktuelle Geschehnisse auf unserem
Hof zu erhalten!